Google Richtlinien für Webmaster

Richtlinien von Google zu Design, Content, Technik und Qualität von Webseiten: Google Richtlinien für Webmaster. Inbesondere die Qualitätsrichtlinien sollte man natürlich kennen.

Wichtig sind natürlich die Grundprinzipien, die Google aufstellt:

  • Erstellen Sie Seiten in erster LInie für Nutzer, nicht für Suchmaschinen.
  • Täuschen Sie die Nutzer nicht.
  • Vermeiden Sie Tricks …
  • Überlegen Sie, was Ihre Website einzigartig, wertvoll oder einnehmend macht. Gestalten Sie Ihre Website so, dass sie sich von anderen in Ihrem Bereich abhebt.

Anschließend listet Google einige Methoden auf, die man besser lassen sollte. Dazu gehören natürlich auch automatisch generierte Inhalte.

Allerdings empfiehlt Google, dass man seine Webseite bei Google einreichen kann, damit sie besser gefunden wird. Dies könnte man auf dieser Seite tun: Url hinzufügen. Viel besser ist der Weg, sich bei Google anzumelden, und das über die Google Webmaster Tools zu erledegen. Scheut man dies, reicht eigentlich auch ein Link von einer anderen Seite, der von Google gefunden wird, um in den Index zu kommen.

Es gibt außerdem noch diese Seite: Inhalte bei Google platzieren – hier listet Google auf, wie man mit verschiedenen Inhalten bei Google besser gefunden wird. So gibt es ja auch die Möglichkeit als Unternehmen in der Produktsuche aufzutauchen oder wissenschaftliche Arbeiten bei Google Scholar zu platzieren etc. etc. etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.